Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, das es nach einem erfolgreichem Labyrinth in 2016 mit über 5000 Besucher*innen, auch in diesem Jahr wieder ein Labyrinth geben wird.

Für den Sommer 2017 ist im Landkreis Marburg, geplant über 3 Monate ein Hanflabyrinth anzulegen, welches wieder für Schulklassen, Familien und die interessierte Öffentlichkeit offen stehen wird.

Die Ausstellung dieses Jahr trägt den Titel „ Auf Fluchtwegen“ und ist als Rundgang in einem ca. 2,5 Hektar großen Nutzhanffeld angelegt.

Der außerschulische Bildungsparcours möchte die Besucher*innen dazu anregen, sich mit dem Thema Flucht und Migration auf eine neue Weise auseinanderzusetzen. Diesen Anspruch wird das Projekt mit einer interaktiven und erlebnisorientierten Ausstellung erfüllen.

Weitere Informationen zum Labyrinth, sowie zur Ausstellung und dem genauen Ort werden wir euch in kürze mitteilen.

Auf einer 2,5 Hektar großen Fläche wird unser Bildungsparcours angelegt. Der Parcours besteht aus interaktiven Stationen.

Auf unsere Besucher*innen warten zahlreiche Impulse, die zum Nachdenken anregen und dazu einladen, sich gesellschaftlich mehr mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Ergänzend zur Ausstellung im Hanflabyrinth bieten wir Führungen für Schulklassen und interessierte Gruppen an, die das Thema pädagogisch aufbereiten. Die Führungen werden von geschulten Teamer*innen durchgeführt und werden unter der Woche oder an den Wochenenden nach Anmeldung durchgeführt.

Umfang

  • Der zeitliche Umfang eines Besuches beträgt mindestens 3 Stunden.

Zielgruppe

  • Ab 8. Klasse

Vor- und Nachbereitung

  • Für eine Vor- und Nachbereitung des Themas können wir den Lehrer*innen/Gruppenleiter*innen Informationsmaterialien empfehlen.

Anmeldung

  • Unkostenbeitrag für Gruppenführungen in Klassengröße liegt bei 50 Euro pro Führung.

Für die erfolgreiche Durchführung unseres Vorhabens sind wir auf vielseitige Unterstützung angewiesen.

Mitarbeit

Natürlich brauchen wir auch Mithilfe beim Aufbau des Labyrinths und den Führungen. Tatkräftige Interessent*innen können sich gerne per Mail bei uns melden.

Spenden

Für Spenden können wir auf Wunsch eine abzugsfähige Spendenbescheinigung ausstellen.

Sponsoren

Wir freuen uns, über materielle und finanzielle Unterstützung durch Unternehmen, die sich durch eine sozial verantwortliche Unternehmenspolitik hervor tun oder sich für Nachhaltigkeit einsetzen.

Raum für verschiedene kulturelle Veranstaltungen bietet
während der gesamten Öffnungszeit unsere Grüne Bühne.

Wir suchen noch Kooperationspartner

Wer in 2017 selbst eine Veranstaltung durchführen möchte, kann sich gerne bis April bei uns melden. Wir freuen uns über öffentliche Beiträge wie Theater, Lesung, Chor, Vortrag, Konzert.

 

Veranstaltungsort

Das Hanflabyrinth 2017 befindet sich im Landkreis Marburg. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad sind wir von Marburg sehr gut zu erreichen. Weitere Details kurz vor Eröffnung!

Öffnungszeiten

Geöffnet vom  1. Juli 2017  bis 1. Oktober 2017

Öffnungszeiten während der hessischen Sommerferien
(3.7. bis 11.8.2017)
Donnerstag bis Sonntag:
11:00 bis 18:00 Uhr

Öffnungszeiten nach den Sommerferien
Samstag & Sonntag:
11:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt:

Kinder ab 6 Jahre: 1 Euro
Jugendliche ab 12 Jahre: 2 Euro
Erwachsene: 3 Euro

Unsere Büroadresse lautet:

Motivés e.V.
c/o Netzwerkbüro
Am Plan 3
35037 Marburg

06421 8096659
mail: projekte(a)motives-verein.de

Webseite: motives-verein.de

Motivés e.V. ist ein regionaler Bildungsverein mit Sitz in Kirchvers. Wir arbeiten seit 10 Jahren an Themen rund um die Globalisierung und setzen uns für eine nachhaltige und gerecht gestaltete Zukunft ein.

2011, 2015 und 2016 hatten wir bereits einen Bildungsparcours im Hanffeld angelegt und sehr positive Resonanz von den zahlreichen Besucher*innen und Schulklassen erhalten.

Weitere Projekte des Vereins sind u.a. das Filmfestival Globale Mittelhessen  und das Globale Schulkino.
Mehr Infos unter motives-verein.de

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst